Nach zwei schweren Jahren der Demütigung, der Schikanen und der fortgesetzten Unaufrichtigkeiten ist mein Segelflugverein, der „Aero Club von Lübeck“ heute an seinen angestammten Platz zurückgekehrt.

Am gestrigen 01. Juli 2016 haben die „Stöcker Flughafen GmbH & Co KG“ und der „Aero Club von Lübeck“ einen neuen, unbefristeten Pachtvertrag geschlossen, der den Segelflug in Lübeck wieder möglich macht.

Segelflug auf dem Flugplatz Lübeck ist ausdrücklich wieder erwünscht.

Gut, daß wir durchgehalten haben!

Heute, am 02. Juli, stand zunächst das große Aufräumen an. Unsere Anlagen und Einrichtungen mußten aus dem „Dornröschenschlaf“ erweckt werden und viele Hände haben mit angefasst.

Es wird sicher noch eine Weile dauern, bis der Segelflugbetrieb wieder normal ablaufen kann, aber dafür haben alle Verständnis. Der riesige Scherbenhaufen, den unsägliche Dilettanten hinterlassen haben, müssen eben noch beiseite geräumt werden.

Heute sind die ASK 21 „HL“ und unser Motorsegler D-KNEX wieder in Lübeck gelandet.

Mein Dank gilt allen Segelflugkameraden, die uns in dieser Zeit geholfen haben, über die Runden zu kommen, unserem Vereinsvorstand für die zähe Arbeit und vor allem Herrn Prof. Dr. Stöcker.

Jetzt heisst es auch bald in Lübeck wieder „Seil straff – fertig – FREI!“