Und dann war es so weit!

(ein Gastbeitrag von Karin, der Webmasterin dieser Seiten und dazu noch die Flugdienstberaterin seines Vertrauens.)

Claus hatte sich irgendwann entschieden: Schluss mit der Linienfliegerei!
Er hat noch so viel anderes vor und es schien ein guter Zeitpunkt zu sein.
Er wird bestimmt auch selber noch dies und das dazu schreiben, aber das hier ist mein Beitrag ihm seinen letzten Flug – nein: seine beiden letzten Flüge so nett wie möglich zu planen und eine bleibende Erinnerung zu schaffen.
Und das war nicht ganz so einfach – aber hat am Ende alles geklappt!
Ich habe mir extra einen meiner ungeliebten Frühdienste ertauscht, um ihm in Frankfurt ein letztes Briefing halten zu können (und „Briefing“ ist bei der Wetterlage und ohne sonstige Besonderheiten natürlich übertrieben! Aber ich wollte Bilder machen und mich verabschieden, und er sollte doch Flugpläne von der Flugdienstberaterin seines Vertrauens bekommen! Na also.)
Wir hatten am Abend zuvor in Frankfurt noch gemeinsam seinen Geburtstag  gefeiert (wir: das waren seine Frau Astrid, sein FO mit dessen Frau, dann Saskia – seine FB auf dem Umlauf und ich). Wir sind alle früh in die Koje, denn wir alle mussten früh wieder arbeiten. Ich besonders: um 0400Uhr LT war aufstehen angesagt.
Egal – jedenfalls bei 37Grad in Frankfurt war es eh ziemlich heftig.

Nun fotografiere ich ja selber gerne, aber konnte ja leider nicht selber mitfliegen. Ich konnte auch keine Bilder vom Abflug machen oder zur Landung morgens da sein … aber ich hatte Helferlein für diesen Beitrag, denn ohne Aufnahmen … langweilig.
Ein bekannter Co-Pilot, der Claus auch noch von der Cargo her kennt und begeisterter „Instagrammer“ ist, hat einen Internetaufruf gestartet und um Fotos aus der „Spottergemeinde“ gebeten. Und diese sind dann gekommen – von den Spottern am Airport, die neben ihrer Arbeit die allerbesten Positionen zum Fotografieren einnehmen können und das für Claus dann auch getan haben: vom Abrollen hier in Frankfurt, vom Start, von der Landung und vom Taxiing bei der Rückkehr. Ein Kollege ist für das Landefilmchen an die Startbahn West gefahren, eine Flugbegleiterin an Bord hat die „Innenaufnahmen“ gemacht, ich selber hing zum Start der DAIMA beim Creweinsatz am Fenster und habe durch die Lamellen der Sonnenblende hindurch alles gegeben, es gibt Screenshots der Webcam in NewYork, die auf die Landebahn 04R/L ausgerichtet ist und Claus‘ A380 kurz vor dem TouchDown zeigt  … und heraus gekommen ist eine wunderbare Mischung.
Die Stimmung war bei allen Beteiligten großartig – die Aufnahmen zeigen das auch sehr schön wie ich finde. ATC wusste zum Rückflug Bescheid und arrangierte Enroute-Grüße, Kollegen die in der Nacht auch im Dienst waren oder flogen , sendeten ihm so lange ACARS-Meldungen, dass sein onboard-Drucker am Ende fast kein Papier mehr hatte.
Und nun ist er am 26.07.19 zum letzten Mal hier gelandet, hat inzwischen bei sich zu Hause eine großartige Abschieds/Geburtstagsparty gegeben, und machte einen wahnsinng zufriedenen Eindruck.
Er schreibt bestimmt noch was aus seiner Sicht zu seinem „Finale“  … aber ich musste das einfach mal loswerden:
mein „Lieblings-A380-Kapitän“ ist jetzt in Rente.

Aufnahmen freundlicherweise von:
Raffael @rdg.fra
Sinan @aerospotter.fra
Gerrit @worldsaviation
Karin @karinthormaehlen
Saskia
Guido
Anregung durch Phil @wilco737