Das Projekt „Super Star“ – die Restaurierung einer Lockheed L 1649 im Auftrag der
„Deutsche Lufthansa Berlin – Stiftung“ durch Lufthansa Technik – schreitet voran.

Ein wichtiger Schritt war die Qualifizierung der Besatzungen (4 Piloten und 3 Flugingenieure), die mit aufopferungsvoller Unterstützung der Fliegerkameraden von der SCFA (Super Constellation Flyers Association) Ende September und Anfang Oktober 2009 in Epinal (LFSG) auf der HB-RSC erreicht wurde.

Dabei erwies sich die „Königin der Lüfte“ als ausgesprochene Diva, die am Boden nach viel Zuneigung (7/16 Zoll Schraubenschlüssel) , Öl und Benzin und in der Luft nach zupackenden Händen verlangte.

Wenn eines Tages auf der „Super Star“ zum Fliegen weiße Handschuhe getragen werden sollten, dann nur, um die schmutzigen Finger dieser Tage zu verbergen.

Mehr Information zur „Super Star“ auf der Homepage der Deutsche Lufthansa Berlin – Stiftung.